Achtung! Inventur bis zum 25.01.2022 - Verzögerte Versandzeiten.

Apple iMacs

Komplett-PCs im klassischen Apple-Design für markenaffine Nutzer 

 

von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
- 14%
Neuware
Apple iMac (2021) - Apple M1 - 8GB RAM - 256GB SSD - 24,0 Zoll - 4.5K Retina Display (4480x2520) - Webcam - macOS Big Sur - blau
Apple iMac (2021) - Apple M1 - 8GB RAM - 256GB SSD - 24,0 Zoll -...
1.299,00 € * 1.519,00 € *
- 11%
OVP
Apple iMac - Core i5-7360U @ 2,3 GHz - 16GB RAM - 256GB SSD - 21,5 Zoll - FHD (1920x1080) - Webcam - macOS Catalina 10.15
Apple iMac - Core i5-7360U @ 2,3 GHz - 16GB RAM - 256GB SSD - 21,5...
989,00 € * 1.109,00 € *
- 8%
Grade A
Apple iMac A1418 - Core i5-7360U @ 2,3 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD - 21,5 Zoll - FHD (1920x1080) - Webcam - macOS
Apple iMac A1418 - Core i5-7360U @ 2,3 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD -...
789,00 € * 859,00 € *
- 10%
Grade A
Apple iMac A1419 - Core i5-7500 @ 3,4 GHz - 16GB RAM - 512GB SSD - 27,0 Zoll - Retina 5K Display (5120x2880) - Webcam - AMD Radeon Pro 570 - macOS 11.2.3 Big...
Apple iMac A1419 - Core i5-7500 @ 3,4 GHz - 16GB RAM - 512GB SSD -...
1.349,00 € * 1.499,00 € *

Tablet-Experte  Der Apple iMac-Ratgeber

Apple M1-iMac

Cooles iPad mit Standfuß

Wie bereits bei den Apple MacBooks gibt es den neuen iMac nun auch mit dem Apple-eigenen M1-Chip auf ARM-Basis. Der neue All-in-One-Rechner wirkt dank prozessorbedingtem Raumgewinn nun wie ein flacher Monitor und gleicht einem riesigen iPad mit Standfuß. Während die MacBooks Air und pro sowie das neue iPad außer dem M1-Prozessor optisch nahezu unverändert blieben, wurde der iMac mit einem 23,5 Zoll großen 4,5k-IPS-Bildschirm und einem klangvollen Soundsystem ausgestattet. Der weiße Rahmen des leicht spiegelnden Displays erscheint etwas gewöhnungsbedürftig. Die neue Webcam bringt nun allerdings Full HD-Ausstattung statt 720p Auflösung wie beim Vorgänger mit. Die Performance entspricht den M1-Benchmarks der neuen MacBooks. Die bunten Gehäusefarben können allerdings kaum darüber hinwegtrösten, dass sich der iMac-Monitor weiterhin nur kippen, jedoch nicht drehen lässt und auch keinen ergonomisch höhenverstellbaren Fuß hat. Apple-Freunde dürfte dies kaum stören.

Wer das Beste aus beiden Welten haben möchte, kann auf einem Intel-iMac parallel zum macOS-Betriebssystem via Boot Camp zusätzlich Windows nutzen.

Zuletzt angesehen