Notebooks für Schule & Homeoffice

Klassische Notebooks und Convertibles bieten die perfekte Lösung für jede Anforderung.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 19
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Grade B
Topseller!
Lenovo ThinkPad X270 - 12,5 Zoll - Core i5-7300U @ 2,6 GHz - 8GB RAM - 500GB SSD - FHD (1920x1080) - Webcam - Win10Pro
Lenovo ThinkPad X270 - 12,5 Zoll - Core i5-7300U @ 2,6 GHz - 8GB...
349,00 € *
- 18%
Grade B
HP EliteBook 840 G4 - 14,0 Zoll - Core i5-7200U @ 2,5 GHz - 8GB RAM - 500GB SSD - FHD (1920x1080) - Webcam - Win10Pro
HP EliteBook 840 G4 - 14,0 Zoll - Core i5-7200U @ 2,5 GHz - 8GB RAM...
329,00 € * 399,00 € *
Grade B
Fujitsu LifeBook E736 - 13,3 Zoll - Core i5-6300U @ 2,4 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD - WXGA (1366x768) - Webcam - Win10Pro
Fujitsu LifeBook E736 - 13,3 Zoll - Core i5-6300U @ 2,4 GHz - 8GB...
269,00 € *
Grade B
Fujitsu LifeBook T935 - 13,3 Zoll - Core i7-5600U @ 2,6 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD - FHD (1920x1080) - Touch - Webcam - Win10Pro
Fujitsu LifeBook T935 - 13,3 Zoll - Core i7-5600U @ 2,6 GHz - 8GB...
389,00 € *
Grade A
HP EliteBook 820 G3 - 12,5 Zoll - Core i5-6200U @ 2,3 GHz - 8GB RAM - 500GB SSD - WXGA (1366x768) - Webcam - Win10Home
HP EliteBook 820 G3 - 12,5 Zoll - Core i5-6200U @ 2,3 GHz - 8GB RAM...
339,00 € *
Grade B
HP EliteBook 820 G3 - 12,5 Zoll - Core i7-6600U @ 2,6 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD - FHD (1920x1080) - Webcam - Win10Home
HP EliteBook 820 G3 - 12,5 Zoll - Core i7-6600U @ 2,6 GHz - 8GB RAM...
439,00 € *

Tablet-Experte  Notebook-Kaufberatung

Worauf man beim Notebook-Kauf achten sollte

Zumal Notebook-Prozessoren fest aufglötet sind und nachträglich nicht ausgetauscht werden können, lohnt sich vor dem Kauf ein Blick in unsere Notebook-Kaufberatung. Hier finden Sie zahlreiche Insider-Tipps, worauf es beim Laptopkauf ankommt. Mit dem Aufkommen neuer Prozessornamen wird der Markt einerseits noch etwas unübersichtlicher und zum anderen bekommen die Notebook-Hersteller mehr Gestaltungsspielraum, einen Prozessor auszureizen, was sich direkt auf die Gesamt-Performance eines Laptops auswirkt. Während man bei Desktop-PCs mit identischer CPU stets die gleiche Performance erwarten darf, kann es bei Notebooks mit demselben Prozessormodell durchaus Leistungs-Unterschiede geben.

Auf die Kühlung kommt es an

Die Performance eines Laptops wird zunehmend durch die Leistungsfähigkeit des Kühlsystems bestimmt und die Anzahl der verbauten Lüfter wirkt sich direkt auf den Preis eines Notebooks aus. Deshalb bieten günstigere Notebooks mit geringerem Kühlaufwand bei gleichem Prozessor tendenziell weniger Leistung als teurere. In diesem Technik-Überblick zeigen wir dir, worauf es sonst noch ankommt.

Intel- oder AMD-Prozessor?

In Notebooks kommen Prozessoren unterschiedlicher Leistungsstufen zum Einsatz. Am verbreitetsten sind die zwei Abwärmeklassen (TDP, Thermal Design Power) mit 15 oder 45 Watt. Die 15-Watt-Modelle mit einem „U“ in der Typbezeichnung kennzeichnen die Standard-CPUs. Deren Performance reicht für Alltagsaufgaben wie Office und Bildbearbeitung in der Regel völlig aus. Diese Standard-Prozessoren erfordern keine aufwändige Kühlung, so dass sie auch in flache Laptop-Gehäuse passen. Mit einem Quad-Core-Prozessor ist man für die gängigen Anwendungen zukunftssicher.

Die Intel-Serie core-i5, i7 und i9 der aktuellen CPU-Generationen 8-11 sind mit mindestens vier Kernen (Quadcore) ausgestattet. Bei einem Notebook mit AMD-Prozessor sollte es mindestens ein Ryzen 3000U oder 4000U sein. Wer vorausschauend plant, sollte einen Laptop ab Intel Core i5 oder AMD Ryzen 5 mit mindestens 8 GByte Arbeitsspeicher sowie einem SSD-Speicher ab 256 GB für rasante Bootzeiten kaufen. Wenn ein Notebook vorwiegend stationär genutzt werden wird, reicht schon eine kleine Bildschirmdiagonale aus. Stattdessen kann man in einen deutlich größeren Zweit- oder Dritt-Monitor investieren. Zwischenzeitlich hatte AMD mit den Ryzen 4000 und 5000 bei der Leistung die Nase vorn. Hierdurch motiviert, holt Intel gerade wieder auf.

Die Performance von Mobilprozessoren wird maßgeblich durch die Anzahl der CPU-Kerne, die Taktfrequenz und das Kühlsystem bestimmt. In den letzten Monaten kamen neben den Standard-Quadcores einige Notebook-CPUs mit 6 und sogar 8 Kernen auf den Markt. Stellt sich die Frage, was bringt ein neuer Prozessor mit mehr Kernen für die eingesetzte Software? Oder sind die Unterschiede nur in Benchmarks, nicht aber subjektiv spürbar?.

Die wichtigsten Notebook-Anforderungen

          • Performance, hohe Rechenleistung
          • schnell, ohne Wartezeiten
          • Multitasking mit mehreren Browsertabs gleichzeitig
          • leicht und flach
          • klein und transportabel
          • flüsterleise bis lautlos
          • lange Akkulaufzeit
          • ruckelfreies Gaming

Der Anwendungsbereich ist entscheidend 

Was brauchen Sie wirklich? Je wichtiger die Prozessor-Leistung ist, desto mehr Kompromissbereitschaft ist bei Gewicht, Geräuschemissionen und Akkulaufzeit gefragt. Aus performanter Rechenleistung, hohen Turbotaktraten, großer Leistungsaufnahme und hohem Stromverbrauch resultiert mehr Abwärme. Diese muss durch ein Kühlsystem ausgeleitet werden, dessen Platzbedarf die Gehäusemaße, das Gewicht und letztlich die Mobilität bestimmt. Droht ein Gerät unter Last zu überhitzen, würde dessen Taktrate gedrosselt und die Rechenleistung reduziert werden. Um dem vorzubeugen, braucht es ein aktives Kühlsystem mit einem oder mehreren flüsterleisen bis zu deutlich hörbaren Lüftern.

Jetzt weiterlesen, was sich hinter den kryptischen CPU-Nummern verbirgt und die meistgestellten Fragen unserer Nutzer im FAQ.

Grade B
Lenovo ThinkPad T470 - 14,0 Zoll - Core i5-7300U @ 2,6 GHz - 8GB RAM - 500GB SSD - FHD (1920x1080) - Webcam - Win10Home
Lenovo ThinkPad T470 - 14,0 Zoll - Core i5-7300U @ 2,6 GHz - 8GB...
409,00 € *
Grade A
Lenovo ThinkPad X270 - 12,5 Zoll - Core i5-7300U @ 2,6 GHz - 8GB RAM - 500GB SSD - FHD (1920x1080) - Webcam - Win10Home
Lenovo ThinkPad X270 - 12,5 Zoll - Core i5-7300U @ 2,6 GHz - 8GB...
399,00 € *
Grade B
Lenovo ThinkPad X270 - 12,5 Zoll - Core i5-7300U @ 2,6 GHz - 8GB RAM - 500GB SSD - FHD (1920x1080) - Webcam - Win10Home
Lenovo ThinkPad X270 - 12,5 Zoll - Core i5-7300U @ 2,6 GHz - 8GB...
329,00 € *
Grade B
Lenovo ThinkPad Yoga 370 - 13,3 Zoll - Core i5-7300U @ 2,6 GHz - 8GB RAM - 500GB SSD - FHD (1920x1080) - Touch - Webcam - Win10Home
Lenovo ThinkPad Yoga 370 - 13,3 Zoll - Core i5-7300U @ 2,6 GHz -...
389,00 € *
Grade B
Dell Latitude E5270 - 12,5 Zoll - Core i5-6300U @ 2,4 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD - FHD (1920x1080) - Webcam - Win10Pro
Dell Latitude E5270 - 12,5 Zoll - Core i5-6300U @ 2,4 GHz - 8GB RAM...
249,00 € *
- 13%
Grade A
HP EliteBook 840 G3 - 14,0 Zoll - Core i5-6300U @ 2,4 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD - FHD (1920x1080) - Webcam - Win10Pro
HP EliteBook 840 G3 - 14,0 Zoll - Core i5-6300U @ 2,4 GHz - 8GB RAM...
349,00 € * 399,00 € *
Grade B
HP EliteBook 820 G3 - 12,5 Zoll - Core i5-6200U @ 2,3 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD - FHD (1920x1080) - Webcam - Win10Pro
HP EliteBook 820 G3 - 12,5 Zoll - Core i5-6200U @ 2,3 GHz - 8GB RAM...
329,00 € *
- 11%
Grade B
HP EliteBook 840 G3 - 14,0 Zoll - Core i5-6300U @ 2,4 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD - FHD (1920x1080) - Webcam - Win10Pro
HP EliteBook 840 G3 - 14,0 Zoll - Core i5-6300U @ 2,4 GHz - 8GB RAM...
309,00 € * 349,00 € *
Grade B
HP EliteBook 840 G4 - 14,0 Zoll - Core i5-7200U @ 2,5 GHz - 8GB RAM - 250GB SSD - FHD (1920x1080) - Webcam - Win10Home
HP EliteBook 840 G4 - 14,0 Zoll - Core i5-7200U @ 2,5 GHz - 8GB RAM...
509,00 € *
1 von 19

Tablet-Experte  Nutzer fragten auch

Was ist beim Kauf eines gebrauchten Notebooks zu beachten?

CPU-Modell-Nummern entschlüsseln

Die Modell-Linien Intel Core-i und AMD Ryzen stehen mit den Stufen 3, 5 und 7 für vergleichbare Leistungsklassen. Die Modellnummern beginnen herstellerübergreifend mit der Prozessor-Generation. Am Ende der Modell-Nummern wurde bislang ein Buchstabe für den nominellen Stromverbrauch, entweder ein ‚U‘ für 15 Watt oder ‚H‘ für 45 Watt angehängt, auf die deren Leistungsaufnahme bislang fixiert war. Künftig dürfen die Notebook-Hersteller den Stromverbrauch und die Turbotaktrate innerhalb der Bandbreiten von 12-28 und von 28-65 Watt dem Kühlsystem eines bestimmten Rechners eigenständig anpassen. Damit bekommen die Notebook-Marken mehr Gestaltungsfreiheit und können mit der Kühlabstimmung die Performance eines Laptops selbst beeinflussen. Der gleiche Prozessor kann daher kühlsystemabhängig in verschiedenen Notebooks unterschiedlich starke Leistung bieten. Neuerdings kennzeichnet Intel die Stärke der Onbordgrafik seiner aktuellen CPUs zusätzlich mit einem G von 1 bis 7 und verzichtet auf das ‚U‘ der 15-Watt-Standardklasse.

Wer ein absolut lautloses Notebook sucht, sollte eines mit passiver Kühlung wählen, das die Hitze über Wärmeleitpaste, Leitbleche und das Gehäusematerial abführt, ohne die Leistung spürbar einzuschränken. Paradebeispiel für diesen schmalen Grat sei stellvertretend das lüfterlose Apple MacBook Air genannt.

Höher, weiter, schneller

Der ständige Wettlauf nach noch mehr Leistung und ein gesunder Hersteller-Wettbewerb haben dazu geführt, dass man bei AfB wohl kein Business-Notebook mehr findet, mit dem man bei Office-Anwendungen nennenswerte Wartezeiten überbrücken müsste. Beim Kauf eines neuen Rechners empfehlen wir einen Quadcore ab 8GB RAM Arbeitsspeicher. Bei Intel geht dies bei der achten core-i-Generation los. Aber auch bei einigen Workstation-Notebooks der vierten und sechsten Generation wurden bereits CPUs mit vier Kernen verbaut!

Multicore-Benchmarks versus Alltagsbetrieb 

Von der potenziellen Zusatzleistung eines Mehrkernprozessors profitiert nur, wer z.B. 3D-Software oder Virtualisierungsprogramme nutzt, die ihre Aufgaben auf mehrere Kerne parallel verteilen können. Ambitioniertes Rendering, Encodieren großer Videos, Kompilieren und Programmieren von Software können von Multicore-CPUs profitieren. Die nutzbare Anzahl der Kerne hängt hierbei grundsätzlich von der eingesetzten Software ab. Bei manchen CAD-Programmen können bestimmte Berechnungen erst nacheinander erfolgen, weshalb mehrere Kerne gar nicht gleichzeitig ausgelastet werden können. Andere Programme nutzen ohnehin nur einen einzigen Kern. Für die meisten Büroanwendungen bieten daher schon CPUs mit zwei Kernen ausreichend Leistung. Für die Arbeit mit Microsoft Office, einem Webbrowser oder Photoshop reicht daher ein Dualcore mit SSD meist schon völlig aus.

Wer oft mehrere Programme gleichzeitig nutzt und häufig zwischen zahlreichen Browsertabs wechselt, sollte ein Notebook mit einem Arbeitsspeicher ab 16GB RAM wählen.

Für noch leistungshungrigere Anwendungen wie zum Programmieren von Software oder zum Rendern von 4K-Videos sollte man mindestens einen Quadcore-Prozessor mit ggf. 32 oder 64GB RAM und einem "H" in der Typenbezeichnung wählen. Solche Notebooks werden oft mit einer dicken Grafikkarte kombiniert und benötigen für die Lüfter mehr Platz im Gehäuse. Daher ist eine Mobile Workstation nicht als kleines, leichtes und superflaches Ultrabook zu finden.

Wer ein Gaming-Laptop sucht, schaut nach einem leistungsstarken Chip und dicker Grafikkarte. Lautstärke, Stromverbrauch und Gewicht werden dem bewusst untergeordnet. Auch sollte stets das Ladegerät zur Hand sein, denn potente Gaming-Laptops und Mobile Workstations verbrauchen ein paar Watt Energie mehr, was durch große, schwere Akkus versucht wird zu kompensieren. Für ambitioniertes Gaming und ruckelfreie Computerspiele empfehlen wir, statt den integrierten Grafikchip zu nutzen, eine dedizierte Grafikkarte.

Zumal der Mobilprozessor nur eine der Einflussgrößen auf die Gesamt-Performance eines Notebooks darstellt, kann bereits eine rasante SSD im Zusammenspiel mit einem Dualcore eine performante Lösung für die allermeisten Anwendungen sein.

Was ist mir bei einem Notebook besonders wichtig?

  • Rechenleistung
  • Geschwindigkeit, ohne Wartezeiten
  • Multitasking mit mehreren Browsertabs gleichzeitig
  • leicht, flach, klein, transportabel
  • flüsterleise bis lautlos
  • lange Akkulaufzeit
  • ruckelfreie Computerspiele

Welchen Prozessor sollte mein neues Notebook haben?

Beim Kauf eines neuen Rechners empfehlen wir einen Quadcore ab 8GB RAM Arbeitsspeicher. Bei Intel geht dies bei der achten core-i-Generation los. Aber auch bei einigen Workstation-Notebooks der vierten und sechsten Generation wurden bereits CPUs mit vier Kernen verbaut!

Was verbirgt sich hinter den verwirrenden CPU-Modell-Nummern?

Die Modellnummern beginnen herstellerübergreifend mit der Prozessor-Generation. Am Ende der Modell-Nummern wurde bislang ein Buchstabe für den nominellen Stromverbrauch, entweder ein  U für 15 Watt oder H für 45 Watt angehängt. Inzwischen kennzeichnet Intel die Stärke der aktuellen Onboardgrafikchips zusätzlich mit einem G von 1 bis 7 und verzichtet auf das U der 15-Watt-Standardklasse.

Welche Software nutze ich? Wie viele Kerne sollte der Prozessor meines Notebooks haben?

Von der potenziellen Zusatzleistung eines Mehrkernprozessors profitiert nur, wer Softwareprogramme nutzt, die ihre Aufgaben auf mehrere Kerne parallel verteilen können. Ambitioniertes Gaming, das Bearbeiten von RAW-Dateien und Encodieren großer Videos können von Multicore-CPUs profitieren. Die nutzbare Anzahl der Kerne hängt von der Software ab. Zahlreiche Programme nutzen ohnehin nur einen einzigen Kern.

Welcher Prozessor reicht aus, wenn ich meinen Rechner nur als Schreibmaschine nutze?

Für die Arbeit mit Microsoft Office, einem Webbrowser oder Photoshop reicht ein Dualcore mit SSD meist schon völlig aus.

 

Zuletzt angesehen